Was ist zu erwarten

Von der ersten Besprechung mit Ihrem Arzt bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie aufgegebene Aktivitäten wieder aufnehmen können – Sie werden während des gesamten Ablaufs wissen, was Sie erwartet.

1

1.Sprechen Sie mit einem Arzt, der die HF10-Therapie anbietet

Finden Sie heraus, ob HF10 für Sie geeignet ist

Die Suche nach einem Arzt, der HF10 anbietet, ist ein wichtiger erster Schritt. Bei Ihrem ersten Beratungsgespräch wird der Arzt Ihren Zustand beurteilen, relevante Behandlungsoptionen besprechen und alle Fragen beantworten, die Sie eventuell bezüglich HF10 haben.

2

2.Probieren Sie HF10 in einer Testphase aus

Innerhalb von 1–4 Wochen können Sie herausfinden, ob HF10 für Sie geeignet ist.

Das Testsystem verabreicht dieselbe Behandlung wie das implantierte Produkt. 9 von 10 Personen entscheiden sich dauerhaft dafür.¹

  • Dünne, flexible Drähte (Elektroden) werden unter der Haut und in der Nähe der Wirbelsäule platziert.
  • Ein Gerät, das Sie unter der Kleidung oder an einem Gürtel tragen, gibt Stimulationen an die Elektroden ab.
  • Das System wird individuell an Ihre Schmerzen angepasst. Dann beurteilen Sie die Schmerzlinderung und die Verbesserung im Hinblick auf Ihre alltäglichen Aktivitäten.
  • Wenn Sie und Ihr Arzt gemeinsam entscheiden, dass HF10 für Sie geeignet ist, können Sie zur dauerhaften Verwendung des HF10 die Implantation des Systems planen.
3

3.Das Implantationsverfahren

Eine erfolgreiche Testphase ist die Voraussetzung für die weitere Behandlung mit HF10.

Im Rahmen eines minimalinvasiven Eingriffs wird ein kleines Gerät unter der Haut knapp über der Taille oder im Bereich des Gesäßes implantiert. Es ist mit dünnen, flexiblen Drähten verbunden (genau wie in der Testphase), die in der Nähe der Wirbelsäule platziert werden. Eventuell empfiehlt Ihr Arzt auch einen anderen Ansatz mit einer sogenannten „ Plattenelektrode“, wofür ein etwas anderes Verfahren erforderlich ist.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Testphase?

Die Testphase dauert normalerweise zwischen 1 und 4 Wochen. Die Dauer ist je nach Ihrem spezifischen Zustand und den Anweisungen Ihres Versorgungsteams unterschiedlich.

FAQ toggle button

Gibt es nach dem Testverfahren irgendwelche Einschränkungen? 

Ihr Versorgungsteam wird Ihnen sagen, wie Sie sich nach dem Verfahren verhalten müssen. Generell müssen Gerät und Verbandsmaterial zur Vermeidung einer Infektion trocken gehalten werden. Um sicherzustellen, dass die Elektroden nicht verrutschen, dürfen Sie die Arme nicht über Schulterhöhe anheben und keine schweren Gegenstände heben. Fragen Sie bitte Ihr Versorgungsteam, bevor Sie sich körperlich betätigen.

FAQ toggle button

Werde ich die Stimulation spüren? 

Nein. Im Gegensatz zu anderen Systemen für die Rückenmarkstimulation verursacht HF10 kein Kribbelgefühl (Parästhesie).

FAQ toggle button

Wie weiß ich, ob das Gerät funktioniert?

Wenn das grüne Lämpchen an Ihrem Testgerät blinkt, ist das HF10-System eingeschaltet.

FAQ toggle button

Das Leben mit HF10

Erfahren Sie, was Patienten zu berichten haben und welche Resultate bei ihnen erzielt wurden.

SCHAUEN SIE SICH ERFAHRUNGSBERICHTE VON PATIENTEN AN